Apple möchte Verkaufsstopp für Samsung Smartphones erreichen

Apple möchte Verkaufsstopp für Samsung Smartphones erreichen

Das reichste Unternehmen der Welt – Apple – hat sich nach dem gewonnenen Patentstreit dazu entschieden, die Einstellung von 8 Smartphones von Samsung zu fordern. Das begehrte und preislich günstige Samsung Galaxy S2 gehört ebenfalls in diese Kategorie. Aufgrund der schlechten Vorzeichen ist der Aktienkurs von Samsung bereits am Montag um 8 Prozent gesunken.

Rückblick: Patentstreit

Eine Verletzung von über 20 Patenten des Unternehmens Apple durch Samsung-Geräte wurde von den Geschworenen festgestellt. Die Klage stammte bereits vom Beginn des Jahres 2011 und daher sind viele dieser Patente in den aktuellen Geräten nicht mehr vertreten. Vom Gericht wurden ca. 1,5 Milliarden Schadensersatz für Apple durchgesetzt.

Einzig in der Frage nach dem Verkauf das Tablet Galaxy Tab 10.1 kam Samsung gut weg. Der Verkaufsstopp konnte aufgehoben werden.

Samsungs Strategie

Das der südkoreanische Handyhersteller mit dieser Entscheidung nicht einverstanden ist, ist sicherlich verständlich. Bevor das Urteil durch die Richterin bestätigt wird, möchte Samsung die Entscheidung der Geschworenen anfechten. Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen. Aber es sieht nicht gut aus für Samsung. Im Gegenzug zum Abfall der Samsung-Aktie stieg das Wertpapier von Apple um weitere 3 Prozent.

Modelle anderer Hersteller

Die Produkte von Samsung sind sehr begehrt. Aber auf dem Markt für Smartphones und Tablets haben sich inzwischen auch andere Anbieter etabliert. Für die Kunden gibt es also keinen Grund zu verzweifeln.

4 Kommentare zu „Apple möchte Verkaufsstopp für Samsung Smartphones erreichen

  1. Die anderen Hersteller mit ganz wenigen Ausnahmen können aber im Momemtn kaum mithalten. Insofern sind die Patentstreits für die Kunden momentan äußerst lästig. Für die Hersteller werden sie sich aber rächen, sobald mal ein Konkurrent auftaucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.