Robert Basic verkauft Basicthinking

Das war ja mal eine Schocknachricht. Nicht, dass mich das sonderlich von etwas abhalten würde, aber deutschlands wohl bekanntes Blog wird verkauft. So schildert Robert Basic in einem seiner zwei “Verkaufs-Artikel”:

Neu bauen, das ist geil! Altbewährtes ist was für “Manager”. Beide muss es geben. Ich will nicht managen.

Das ist mal ein Wort! Robert hält es bei sich für üblich, alle 1 bis 2 Jahre einen neuen Blog zu starten, bzw. etwas an einem Blog zu verändern. Bei Basicthinking tat sich das letzte Mal was 2007, nämlich die Layoutumstellung.

Ich weiß noch, als ich überhaupt nichts mit der Blogosphäre anzufangen wusste und mich immer gefragt habe, wozu die ganze Vernetzung?! Jetzt wurde ich des besseren belehrt. Aber zurück zum Thema.

Gestern machte Robert in seinem zweiten Beitrag darauf aufmerksam, dass Basicthinking bei Ebay verkauft wird. Wer jetzt allerdings auf ein Schnäppchen hofft, der kann sich wieder entspannt zurücklegen. “Es wird einen Minimalpreis geben”, so Robert. Wie hoch der sein wird, weiß er auch noch nicht so genau. Ich denke aber mal, darüber wird er sich in der Nacht genug Gedanken gemacht haben. Denn sein altes MEX-Blog hat einen, ihm zu urteilen, schlechten Ausklang gefunden.

Das soll jedoch nicht heißen, dass das Blog Basicthinking aufgegeben wird. Er weiß nicht, was danach mit dem Blog geschieht. Aber hoffentlich kauft das Projekt keine Firma, um danach nur die Domain auf die Firmen-Webseite weiterzuleiten.

Robert will jedoch nicht aufgeben. Er möchte privates und technisches voneinander trennen, was ich sehr gut finde. Das hat mich schon etwas gestört. Technik findet man dann auf Buzzriders.com, private Sachen auf RobertBasic.de.

Wer über die Ebay-Kampagne, oder besser gesagt das Verkaufsangebot von Basicthinking, informiert werden will, der kann mich gerne bei Twitter followen. Dort stelle ich dann einen Link zur Auktion ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.