Was tun bei einer Internet-Störung?

(Eins vorweg: ich rede hier von der Telekom. Für andere Anbieter trifft diese Anleitung im Groben auch zu.)

Da ich gerade eine solche Internet-Störung durchlebe, bin ich der Meinung, Euch daran Teil haben zu lassen und meiner Nachwelt ein bisschen Unterstützung zu geben. Ich habe einen IP-Anschluss, Entertain Comfort IP um ganz genau zu sein. Es hängen 2 Media Receiver, 2 Rechner, ein Fernseher und mehrere Handys an dem Netzwerk – heißt eine hohe Belastung für die DSL-Leitung. Da über DSL auch telefoniert wird, macht das die Sache noch ein wenig spektakulärer bei einem Totalausfall.

Was mache ihn nun?

1. Wie heißt es doch so schön: Ruhe bewahren. Hey, wir sprechen hier über DSL. Lasst uns ein wenig runterkommen. Als erstes guckt Ihr bei Eurem Router (Speedport, FRITZ!Box, etc.), ob dort die DSL oder die Power/DSL-Lampe durchgehend leuchtet oder blinkt. Wenn die Lampe durchgehend leuchtet, könnt Ihr eine DSL-Störung eigentlich ausschließen. Wenn ihr dann nicht ins Internet kommt, liegt es entweder an einer Fehlkonfiguration Eures Netzwerkes oder Eures Computers.

2. Wenn die DSL-Leuchte blinkt, stimmt etwas nicht. Trennt in diesem Falle Euren Router komplett vom Strom und zieht am besten auch mal das DSL-Kabel zum Splitter aus der Fassung. Nun wartet ihr 3-4 Minuten (im Idealfall 10 Minuten) und verbindet Euren Router dann wieder mit dem Strom und danach mit dem DSL-Kabel zum Splitter. Nun baut der Router erneut eine DSL-Verbindung auf – oder er versucht es. Falls es nicht geklappt hat, wiederholt diesen Vorgang am besten mehrmals. Wenn das alles nichts bringt, springt zu Schritt 3.

3. Ruft die Telekom unter 0800 330 1000 an, sagt im Auswahlmenü “Störung” und wartet ab. Ihr müsst dann Eure Festnetz-Telefonnummer über die Tastatur eingeben. Danach kann es im schlimmsten Falle schonmal 10 Minuten dauern, bis ihr in ein Kundengespräch kommt. Meistens ist morgens am wenigsten los, sodass ihr schnell durch kommt. Dafür ist die Hotline aber kostenfrei. Schildert dem Telekom-Mitarbeiter Eurer Problem, daraufhin misst er die Leitung und stellt vllt. fest, dass Euer Anschluss nicht synchron ist. Vllt. kann er Euch per Telefon schon weiterhelfen, ansonsten wird der Fall zur Diagnose weitergeleitet oder direkt ein Termin für den Außendienst gemacht. Haltet für die Diagnose eine Rückrufnummer (Handynummer) bereit.

4. Es dauert nicht lange, dann geht Euer Anschluss wieder und Ihr könnt wieder ruhigen Gewissens ins Internet und auch telefonieren.

So ein Vorfall kann schonmal vorkommen. Festnetz ist gut, aber störungsfrei ist keine Technik. Auch keine Funkverbindung, wie es andere Anbieter nutzen.

Auch interessant:

Be Sociable, Share!
Guck Dich doch etwas um, hier die Vor-Zurück-Navigation:
Veröffentlicht unter Telekom
10 Kommentare auf “Was tun bei einer Internet-Störung?
  1. DirkNB sagt:

    Zum Punkt 3 ein kleiner Extratipp: Wenn ihr ein Handy habt, ruft mit diesem bei der Hotline an (vor allem, wenn es nicht zum gleichen Netzbetreiber gehört). In den Einzelfällen, die ich erlebt habe, geht es schneller. Einfacher Grund: Grundsätzlich gibt es ja keine kostenlose Telefonate, bei 0800er Nummern zahlt nicht der Anrufer, sondern der angerufene. Und Handygespräche sind teuerer …

  2. Luca sagt:

    Danke für den Hinweis. Nur wie kann ich mir die Seite anschauen, wenn mein Internet nicht mehr geht. ;) Daher lieber jetzt einprägen

  3. Andreas sagt:

    Da ich recht viel im Internet unterwegs bin und Arbeite auch zum Teil im Internet-Business hab ich dieses Problem mit 2 verschiedenen Anbietern gelöst. Wenn einer nicht geht, geht sicherlich der andere. Und bis das Problem behoben wird, kann ich ruhig mit dem anderen Anbieter weitersurfen/arbeiten.

  4. Danny sagt:

    Jau, das ist auch eine Möglichkeit Andreas, nur das kostet dann auch Geld, also mit sowas kann man sicherlich nicht sparen. Dann bleibe ich eher bei dem Support und warte bis eine Lösung kommt, den solche Internet Störungen gibts 3-4 Monate einmal, zumindest bei mir. Und meist dauert es auch nur 10-15 Minuten.

  5. Denis L. sagt:

    Wenn Ihr einen Complete-Vertrag bei der Telekom habt, dann könnt ihr auch eine MultiSIM (2. SIM-Karte) dazubuchen. Die kostet EINMALIG 30 Euro, dafür habt ihr aber keine monatlichen Gebühren und Ihr könnt über Euren Handyvertrag ins Internet gehen. Vorausgesetzt Ihr habt einen Stick, aber der ist ja auch nicht teuer. Und wenn dann mal eine Störung kommt, habt Ihr ne Ausweichmöglichkeit.

  6. Michaela sagt:

    Genau, solche USB-Sticks gibt es bei fast jedem Anbieter. Glaub das ist auch der Sinn warum die meist in einem Vetrag das mitgeben. Wenn der eine Anschluss nicht geht, geht sicherlich der andere.

  7. Yannick sagt:

    Danke für die Anleitung. Ich habe sie mir mal ausgedruckt, damit ich bei einem möglichen Ausfall sofort handeln kann. Super!!!

  8. Benny sagt:

    Gute Tipps, das mache ich auch so meistens. Ich habe aber auch bemerkt, dass mein Anbieter mein Inet zum Monatsende iirgendwie drosselt. das Inet wir IMMER so ab dem 26, 27. jeden Monats einfach viel langsamer..ist das euch schon auch aufgefallen?

  9. Igor sagt:

    Ruhe bewahren.. wenn das nur mal so einfach wäre. Ich warte seit 6 Monaten auf einen Anschluss, muss immer wieder an öffentliche Netzwerke, um meine Mails checken zu können. DAS ist die Realität und darüber sollte man ruhig schreiben dürfen.

  10. please visit the sites we follow, including this one, because it represents our picks from the web

1 Pings/Trackbacks für "Was tun bei einer Internet-Störung?"
  1. [...] 76. Leben und Lernen unter dem Regenbogen (Bad Doberan/13889) 77. Gut Grubnow (Grubnow/13890) 78. Payamo (Greifswald/13898) 79. Brauner sein Blog (Rostock/13899) 80. Studieren in Rostock(Rostock/13920) [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Letzte Artikel
iPhone-Cover

So gestaltest Du ein Smartphone-Cover selbst

Fast jeder besitzt heute ein Smartphone. Laut einer Statistik von Statista gab es im Feburar 2014 40,4 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland. Knapp 81 Millionen Einwohner hat Deutschland. Viele von ihnen haben ihr Smartphone geschützt. Viele mögen eine Klapptasche (Flipcover), manche

649839_42986082

Webhosting – Worauf kommt es an?

Mittlerweile gibt es sehr, sehr viele Webhosting-Anbieter. Manche sind kostenlos, manche kosten fast nichts, manche wenig und manche viel. Worauf es ankommt und wovon man die Finger lassen sollte, zeige ich Euch in diesem Artikel. Kostenlos vs. Kostenpflichtig Grundsätzlich könnte

5ss5

Samsung Galaxy S5 und iPhone 5S – Welches ist besser?

Viele Leute fragen sich immer, welches Handy denn besser ist. Das Samsung Galaxy S5 oder das iPhone 5S. Klar, das Samsung Galaxy ist gerade frisch auf dem Markt, daher sind die Leistungsunterschiede auf dem Papier entschieden. Auch bei dem Vorgänger,

1432700_50716321

Wie Apps bei der Hochzeit helfen – 3 Tipps

Wer seine Hochzeit plant, muss vieles beachten. Sehr vieles. Um bei den Gästen und beim Ehemann/Ehefrau Eindruck zu schinden, sind Abendkleider lang nicht mehr das Maß der Dinge. Die perfekte Organisation spielt da fast eine größere Rolle. Heutzutage gibt es

Fritzbox-einloggen

FritzOS / Fritzbox 7490: Automatische Updates deaktivieren

AVM, der Hersteller der Fritzbox, hat dem Topmodell, der Fritzbox 7490 ein neues Update gegönnt. Aktuell noch eine Laborversion, also nicht zur produktiven Verwendung freigegeben, aktualisiert sich die Fritzbox künftig von allein. Anders als bei normalen Updates ist diese Funktion

Kategorien