WordPress-Buch – Lohnt sich der Kauf?

Das WordPress-Buch hat es mir wirklich angetan. Zumindest das, was ich bis jetzt darüber gelesen habe. Sowohl für Einsteiger, als auch für Profis soll es geeignet sein – so die Leserreszensionen. Ich überlege ernsthaft, mir das Buch zuzulegen. Doch vorher stelle ich mir erst die Frage: brauche ich das wirklich? Denn knapp 30 Euro einfach so mal ausgeben ist für mich ne Stange Geld. OK, ich bin geizig – gebe ich auch zu. Hiermit will ich aber nicht sagen, dass die 29,95 Euro für das Buch übrtrieben sind. Ich finde den Preis in Ordnung. Wenn man bedenkt, wie viel Arbeit sich die Autoren damit gemacht haben, Hut ab.

Die Autoren sind Vladimir Simovic und ab der zweiten Auflage, die am 1. Oktober diesen Jahres erschienen ist, auch Thordis Bonfranchi-Simovic. Beide führen auch recht bekannte Blogs. Vladimir den Perun.net-Blog und Thordis den Sahanya-Blog. Beide setzen (wie soll es auch anders sein) WordPress ein.

Nun aber zurück zum Buch. Auf der offiziellen Seite findet man eine Leseprobe für Unentschlossene wie mich. Außerdem ist das Inhaltsverzeichnis aufgeführt. Die aktuelle Gliederung sieht folgendermaßen aus:

  • Kapitel 1: Der Einstieg
  • Kapitel 2: Der Einstieg in WordPress
  • Kapitel 3: Das Admin-Menü von WordPress
  • Kapitel 4: Die ersten Schritte als Blogger
  • Kapitel 5: Anpassungen am Weblog vornehmen
  • Kapitel 6: Einstieg in WordPress-Themes
  • Kapitel 7: Das Classic-Theme
  • Kapitel 8: Das Default-Theme
  • Kapitel 9: Praktisches Beispiel an meinem Weblog
  • Kapitel 10: WordPress als CMS – Beispiel 1
  • Kapitel 11: WordPress als CMS – Beispiel2
  • Kapitel 12: Dienste
  • Kapitel 13: Plugins
  • Kapitel 14: Template-Tags kompakt

Wie ich finde, eine doch recht klare Gliederung. Was ich auch praktisch finde, ist Kapitel 14. Wenn man eigene Themes entwickelt, guckt man doch schon ziemlich häufig auf die WordPress-Seite zu den Template-Tags. Mit dem Buch könnte man dann Abhilfe schaffen. Außerdem finde ich bei den beiden Kapiteln “WordPress als CMS” gut, dass hierbei wohl nicht nur auf die Möglichkeiten eingegangen wird (sodass es oberflächlich wirkt), sondern direkt zwei Beispiele nennt.

Dem Inhaltsverzeichnis zu urteilen, stimmt die These wohl doch, dass dieses Buch für Anfänger und Fortgeschrittene, bzw. Profis, gedacht ist. Auf jeden Fall landet das Buch erstmal auf meine Wunschliste bei Amazon. Eine klare Kaufempfehlung erhält das WordPress-Buch von mir schonmal, nur warte ich trotzdem noch. Vielleicht erscheint ja noch eine dritte Auflage :)

Hier der Link zu Amazon: WordPress-Buch

Be Sociable, Share!
Guck Dich doch etwas um, hier die Vor-Zurück-Navigation:
Veröffentlicht unter Webentwicklung
3 Kommentare auf “WordPress-Buch – Lohnt sich der Kauf?
  1. alteropa sagt:

    Allein zu Nachschlagen lohnt es sich nicht das lässt online via Suche einfacher machen. Aber da so ein Buch immer ein Stück eine direkte Anleitung inne hat und nicht nur Schnipsel denke ich ist es vor allem für Anfänger bzw. Neueinsteiger empfehlenswert.

    Da ich nicht mal ein Buch über php oder MySQL habe werde ich mir wohl auch das nicht zulegen.

  2. Denis L. sagt:

    Über PHP MySQL habe ich ein Buch, nur muss ich hier sagen, dass sich bei dieser Variante Online-Lernen mehr im Kopf festsetzt. Als Nachschlagewerk würde ich das WP-Buch nicht mal direkt sehen (klar, auch), sondern eher als Ideenstoßer (man kann viel mehr aus WP herausholen als man denkt :) )

  3. Ich finde das Buch sehr interessant, weads mir wohl kaufen! Preis ist auch OK! :-)

1 Pings/Trackbacks für "WordPress-Buch – Lohnt sich der Kauf?"
  1. [...] WordPress-Buch – Lohnt sich der Kauf? [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Letzte Artikel
onlinegames

Geschichte der Online- und Glücks-Spiele

Onlinespiele. Was wäre die Welt nur ohne Sie. Früher ein echter Luxus, heute wird man schief angeguckt, wenn man noch nie ein Online-Game gespielt hat. Manchmal weiß man gar nicht mehr, ob man online ist oder nicht. Im Zeitalter des

cyber_ssl

Statistiken zum E-Commerce in Deutschland

Der E-Commerce in Deutschland erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Neben den großen Händlern wie Amazon gibt es aber auch andere Händler, die Ihr Geschäft über das Internet abwickeln und ihre Produkte den Konsumenten anbieten. Einige seriöser, die anderen weniger seriös.

iPhone-6_6Plus_5S_5C

Lohnt sich der Umstieg vom iPhone 5S auf das iPhone 6?

Ja, das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus ist nun schon eine ganze Weile auf dem Markt. Viele haben noch ein iPhone 5S oder iPhone 5. Die Vertragsverlängerung steht an oder man überlegt, sich das iPhone zum Vollpreis zu

iPhone-Cover

So gestaltest Du ein Smartphone-Cover selbst

Fast jeder besitzt heute ein Smartphone. Laut einer Statistik von Statista gab es im Feburar 2014 40,4 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland. Knapp 81 Millionen Einwohner hat Deutschland. Viele von ihnen haben ihr Smartphone geschützt. Viele mögen eine Klapptasche (Flipcover), manche

649839_42986082

Webhosting – Worauf kommt es an?

Mittlerweile gibt es sehr, sehr viele Webhosting-Anbieter. Manche sind kostenlos, manche kosten fast nichts, manche wenig und manche viel. Worauf es ankommt und wovon man die Finger lassen sollte, zeige ich Euch in diesem Artikel. Kostenlos vs. Kostenpflichtig Grundsätzlich könnte

Kategorien