WordPress: Plugin führt zu rechtlichen Problemen

Nach langer Zeit habe ich vorhin meinen Feedreader angeschmissen, lies eine Meldung vom neuen (jetzt auch schon etwas eingesessenem) Blogger von Blogschrott, da Yannick den Blog ja verkauft hat. Und blubb, landete ich auch schon beim UPLOAD-Magazin. Hier schilderte Jan ein Problem mit dem beliebten WordPress-Plugin “Subcribe-to-Comments”, welches ich eigentlich persönlich auch sehr mochte – sowie als Blogger als auch als Leser.

Für alle, die das Plugin noch nicht kannten, hier erstmal eine kurze Erklärung. Wenn ein Blogger einen Artikel veröffentlicht, kann man mit dem Plugin bei den Kommentaren ein kleines Feld hinzufügen. Meist steht dann dort immer “Benachrichtigung per E-Mail bei neuen Kommentaren zu diesem Thema” – oder so ähnlich. Wenn man das Kästchen dann aktiviert, bekommt man an die eigene (oben eingetragene) E-Mail-Adresse bei jedem neuen Kommentar eine Mail. Ganz praktisch dann, wenn man sich aktiv ins Gespräch mit einbringt.

Nun zum Problem. Jan, der Autor des Beitrages beim UPLOAD-Magazin, bekam eine Abmahnung, weil ein “Abonnement” der Kommentare wohl eine falsche (aber vergebene) E-Mail-Adresse eingetragen hat. Wenn der Blog dann gewerblich ist, wird die Mail als Werbung gesehen. Dass der Blog gewerblich ist, kann wohl schon bei einer AdSense-Schaltung der Fall sein.

Abhilfe schaffen kann dagegen das Plugin CommentMailer24, das die E-Mail-Adresse vorher prüft (mit Bestätigungslink) und dann erst an die Mail-Adresse geschickt wird. Jedoch soll das Plugin 2 große Sicherheitslücken haben.

Ich deaktiviere das Plugin auch erstmal. Auf eine Abmahnung kann ich gut und gerne verzichten.

Be Sociable, Share!
Guck Dich doch etwas um, hier die Vor-Zurück-Navigation:
Veröffentlicht unter Webentwicklung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Letzte Artikel
onlinegames

Geschichte der Online- und Glücks-Spiele

Onlinespiele. Was wäre die Welt nur ohne Sie. Früher ein echter Luxus, heute wird man schief angeguckt, wenn man noch nie ein Online-Game gespielt hat. Manchmal weiß man gar nicht mehr, ob man online ist oder nicht. Im Zeitalter des

cyber_ssl

Statistiken zum E-Commerce in Deutschland

Der E-Commerce in Deutschland erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Neben den großen Händlern wie Amazon gibt es aber auch andere Händler, die Ihr Geschäft über das Internet abwickeln und ihre Produkte den Konsumenten anbieten. Einige seriöser, die anderen weniger seriös.

iPhone-6_6Plus_5S_5C

Lohnt sich der Umstieg vom iPhone 5S auf das iPhone 6?

Ja, das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus ist nun schon eine ganze Weile auf dem Markt. Viele haben noch ein iPhone 5S oder iPhone 5. Die Vertragsverlängerung steht an oder man überlegt, sich das iPhone zum Vollpreis zu

iPhone-Cover

So gestaltest Du ein Smartphone-Cover selbst

Fast jeder besitzt heute ein Smartphone. Laut einer Statistik von Statista gab es im Feburar 2014 40,4 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland. Knapp 81 Millionen Einwohner hat Deutschland. Viele von ihnen haben ihr Smartphone geschützt. Viele mögen eine Klapptasche (Flipcover), manche

649839_42986082

Webhosting – Worauf kommt es an?

Mittlerweile gibt es sehr, sehr viele Webhosting-Anbieter. Manche sind kostenlos, manche kosten fast nichts, manche wenig und manche viel. Worauf es ankommt und wovon man die Finger lassen sollte, zeige ich Euch in diesem Artikel. Kostenlos vs. Kostenpflichtig Grundsätzlich könnte

Kategorien