WordPress: Werbung nur Suchmaschinen-Besuchern zeigen

In der heutigen Zeit ist Werbung im Internet ziemlich hoch angesiedelt. Sei es kontextsensitive Werbung wie z. B. Google AdSense oder handle es sich um diverse Layer-Anbieter. Fakt ist: nicht immer profitieren die Besucher einer Webseite vom Inhalt der Werbung. Doch will der Webmaster/Blogger an seine individuellen Einnahmen kommen, dabei aber seine Stammleserschaft nicht verlieren. Wie macht man das am besten? Ganz einfach: indem Werbung nur Suchmaschinen-Benutzern angezeigt wird.

In einem alten Artikel habe ich bereits von Frank Bueltges Plugin “Landingsite” geschrieben. Hier schrieb Karsten Treu von Ehrlichtreu einen Kommentar: “Landing Sites ist Gold wert, ich hab das Plugin auf etlichen Seiten im Einsatz. [...]“. Das einmal vorweg, als kleinen Vorgeschmack und mehr oder weniger auch als Beweis, dass ich hier nicht nur hohle Schei*e schreibe :)

Wie funktioniert das Plugin?

Das Plugin “Landingsite” für WordPress funktioniert nach einem auch für Laien nachvollziehbaren Prinzip, also ganz einfach. Beim Eintritt in die Webseite wird das Plugin angesprochen mit einer if-Abfrage, ob der Besucher von einer anderen Webseite kommt, also ein Referrer ist. Wenn dies nicht der Fall ist, wird der nachfolgende Codeschnippsel der if-Abfrage nicht weiter ausgeführt. Wenn der Besucher allerdings von einer anderen Seite kommt (bei dem Plugin sind nur Suchmaschinen festgelegt), dann wird der Code aus der if-Abfrage ausgeführt. Welcher Code das sein soll, kann man ganz allein festlegen. Standardmäßig ist hier ein Satz á la “Du kommst von … und hast nach … gesucht. Folgende Beiträge könnten dich auch interessieren.”. Diesen Satz kann man dann auf seine Bedürfnisse anpassen. So kann man einfach einen anderen Text nehmen, wenn man es mit dem Plugin aber auch auf Geld/Einnahmen abgesehen hat, dann kann man hier zum Beispiel einen AdSense-Block einfügen. Ihr glaubt gar nicht, wie effektiv sowas sein kann.

Wie baue ich es ein?

1. Zu allererst solltet Ihr das Plugin downloaden. Hier könnt Ihr es downloaden (unter Download “landingsites_de.zip). Anschließend ladet Ihr die entpackte PHP-Datei auf Euren Webspace mit einem FTP-Clienten Eurer Wahl in den wp-content/plugins-Ordner.

2. Nun aktiviert Ihr das Plugin “Landing Sites (de)” im Admin-Bereich unter Plugins.

3. Wenn keine Fehlermeldung kommt, dann könnt Ihr nun im Editor Eures Vertrauens die Dateien öffnen, die nachher “mit Werbung befallen” sein sollen. Für Artikel-Seiten ist das die single.php, für statische Seiten ist das page.php. Dort fügt Ihr dann folgenden Code ein:

<?php if (function_exists('ls_getinfo')) : ?>
<?php if (ls_getinfo('isref')) { ?>
>> Euer Werbe-Code vom AdSense-Block <<
<?php } ?>
<?php endif; ?>

Hier könnt Ihr recht kreativ sein, aber übertreibt es nicht – Google ist nicht blind ;)

5. Nun ladet die veränderten Dateien wieder hoch, gebt einen Suchbegriff bei Google ein, mit dem Eure Seite gefunden wird und guckt, obs klappt.

Aber achtet darauf, dass pro Seite laut Google AdSenses AGBs nur 3 AdSense-Blöcke pro Seite angezeigt werden dürfen und dass AdSense-Blöcke nicht gleich nach dem neu anlegen erscheinen, sondern erstmal für ein paar Minuten bis Stunden eine leere Fläche.

Bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung, dazu einfach einen Kommentar hinterlassen. Auch ohne Fragen würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Be Sociable, Share!
Guck Dich doch etwas um, hier die Vor-Zurück-Navigation:
Veröffentlicht unter Webentwicklung
5 Kommentare auf “WordPress: Werbung nur Suchmaschinen-Besuchern zeigen
  1. sean sagt:

    Danke für die gute Erklärung (wie das Plugin funktioniert) ! Alles läuft jetzt einfach prima!

    Gruß
    Sean

  2. Kann man denn damit seine Einnahmen steigern? Denn eigentlich minimiert man doch mit dem Plugin die Werbung in seinem Blog, da die Anzeigen nur noch Suchmaschinennutzern angezeigt wird…

  3. Denis L. sagt:

    Ja, das funktioniert ganz gut.

    Man minimiert die Einnahmen, das ist richtig. Aber andererseits will man seinen Stammleser (dei nicht von Google etc. kommen) ja auch was gutes tun und Exklusivität bieten ;-)

  4. Roland sagt:

    Interessanter Artikel, ich sehe öfters das Plugin WP Greet Box im Einsatz aber manchmal kommt mir da bei einigen Seiten auch ein “Hallo lieber Googler…” entgegen, wenn ich direkt auf die Seite zugegriffen habe. Deswegen hab ich das bisher lieber gelassen.

1 Pings/Trackbacks für "WordPress: Werbung nur Suchmaschinen-Besuchern zeigen"
  1. [...] für was neues. Ich machte vor 4 Jahren einen Eintrag hier im Blog namens “WordPress: Werbung nur Suchmaschinen-Besuchern zeigen“, in dem ich über das Plugin [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Letzte Artikel
onlinegames

Geschichte der Online- und Glücks-Spiele

Onlinespiele. Was wäre die Welt nur ohne Sie. Früher ein echter Luxus, heute wird man schief angeguckt, wenn man noch nie ein Online-Game gespielt hat. Manchmal weiß man gar nicht mehr, ob man online ist oder nicht. Im Zeitalter des

cyber_ssl

Statistiken zum E-Commerce in Deutschland

Der E-Commerce in Deutschland erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Neben den großen Händlern wie Amazon gibt es aber auch andere Händler, die Ihr Geschäft über das Internet abwickeln und ihre Produkte den Konsumenten anbieten. Einige seriöser, die anderen weniger seriös.

iPhone-6_6Plus_5S_5C

Lohnt sich der Umstieg vom iPhone 5S auf das iPhone 6?

Ja, das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus ist nun schon eine ganze Weile auf dem Markt. Viele haben noch ein iPhone 5S oder iPhone 5. Die Vertragsverlängerung steht an oder man überlegt, sich das iPhone zum Vollpreis zu

iPhone-Cover

So gestaltest Du ein Smartphone-Cover selbst

Fast jeder besitzt heute ein Smartphone. Laut einer Statistik von Statista gab es im Feburar 2014 40,4 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland. Knapp 81 Millionen Einwohner hat Deutschland. Viele von ihnen haben ihr Smartphone geschützt. Viele mögen eine Klapptasche (Flipcover), manche

649839_42986082

Webhosting – Worauf kommt es an?

Mittlerweile gibt es sehr, sehr viele Webhosting-Anbieter. Manche sind kostenlos, manche kosten fast nichts, manche wenig und manche viel. Worauf es ankommt und wovon man die Finger lassen sollte, zeige ich Euch in diesem Artikel. Kostenlos vs. Kostenpflichtig Grundsätzlich könnte

Kategorien