Kostenersparnis im Büro – der Drucker

Nicht nur für Selbstständige und Freiberufler, sondern auch für uns Privatleute ist es wichtig, Kosten zu sparen. Eine Möglichkeit, wo man erheblich Kosten einsparen kann, ist das Arbeitszimmer/Büro zu Hause. Ich möchte in diesem Artikel einmal das Drucken näher beleuchten. Ihr werdet überrascht sein, auf was man alles achten kann. ;-)

Die richtige Wahl: der Drucker selbst

Es fängt an beim Drucker selbst. Der Unterschied kann wie Tag und Nacht sein. Tintenverbrauch zwischen billigen und teuren Druckern, die Wahl zwischen Tintenstrahl- oder Laserdrucker, zwischen Herstellern selbst und sogar darüber, ob man überhaupt einen Farbdrucker benötigt, sollten sich gestellt werden.

Tintenverbrauch

Wenn man im Saturn oder im Elektronikfachmarkt des Vertrauens vor den Regalen steht und zwischen ein paar Druckern vergleicht, sollte man sich nicht auf die Verpackung verlassen. Es hilft uns ungemein, sich erstmal die Namen der Drucker zu notieren und im Internet nach Testberichten zu recherchieren. Die Unterschiede beim Tintenverbrauch zwischen Druckern sind enorm. Ich möchte hier nicht auf einzelne Drucker eingehen, denn dafür ist die Auswahl zu groß.

Tintenstrahl- oder Laserdrucker?

Diese Frage sollte sich generell jeder fragen. Studenten beispielsweise haben häufig Tintenstrahldrucker, obwohl sich hier ein Laserdrucker optimal eignen würde. Denn Studenten drucken häufiger, als man denken mag. Laserdrucker sind wichtig, wenn man in regelmäßigen Zeitabständen druckt und ein hohes Druckvolumen hat. Außerdem drucken Laserdrucker generell schneller, als Tintenstrahldrucker. All-In-One-Lösungen zum Scannen, Mailen, Faxen und kopieren sind ebenfalls eine Überlegung Wert. Diese bieten eine Platzersparnis und kosten auch weniger, als wenn man sich alle Geräte einzeln kauft.

Hersteller

Bei Tintenstrahldruckern sind die Preisunterschiede bei den Patronen sehr groß. Das hängt damit zusammen, dass manche Hersteller (z.B. Lexmark) in die Patronen einen Chip verbauen. Das macht diese Patronen teurer im Gegensatz zu denen, wo die Chips in den Druckeinheiten selbst verbaut wurden. Von Modell zu Modell ist dies jedoch verschieden, ich möchte jetzt auf keinen Fall Lexmark schlecht reden.

Farbdrucker: ja oder nein?

Nicht immer ist ein Farbdrucker von Vorteil und die bessere Wahl. Ich zum Beispiel habe mir vor einiger Zeit Gedanken hierüber gemacht, ob ich mir einen Farb- oder Monochrom-Drucker (schwarzweiß) zulegen sollte. Diese Frage tritt allerdings nur bei Laserdruckern auf. Ich entschied mich für die Schwarz-Weiß-Variante. Denn Farbdrucker sind zwar vielfältiger im Druck, die Farbpatronen und auch die Farbdrucker kosten allerdings einen Haufen mehr Geld. Und für diejenigen, die wenig in Farbe drucken, ist es sowieso eine schlechte Wahl, sich für einen Farbdrucker zu entscheiden, da Laserdrucker in “Bewegung” bleiben sollten. Dann lieber einmal mehr zum Copyshop um die Ecke gehen.

Wo kaufen?

Nun stellt sich die Frage, wo man seine Drucker und sein Druckerzubehör kaufen kann. Ein empfehlenswerter Onlineshop ist der Maxim-Versand (http://www.maxim-versand.de). Hier kann man sogar wiederbefüllte Patronen für seinen Drucker kaufen und auch Etiketten sowie Papier bestellen. Die Trusted-Shops-Bewertung liegt bei 4,94 von 5 Punkten, das ist also sehr gut. Auch eine kleine Drucker-Kaufberatung ist dort zu finden. Schaut Euch einfach mal um.

Noch ein wichtiger Tipp von mir: achtet beim Druckerkauf auf eine Duplex-Funktion. Hiermit könnt Ihr beidseitig drucken und spart auch teures Papier.

Be Sociable, Share!
Guck Dich doch etwas um, hier die Vor-Zurück-Navigation:
Veröffentlicht unter Blogosphäre

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Letzte Artikel
onlinegames

Geschichte der Online- und Glücks-Spiele

Onlinespiele. Was wäre die Welt nur ohne Sie. Früher ein echter Luxus, heute wird man schief angeguckt, wenn man noch nie ein Online-Game gespielt hat. Manchmal weiß man gar nicht mehr, ob man online ist oder nicht. Im Zeitalter des

cyber_ssl

Statistiken zum E-Commerce in Deutschland

Der E-Commerce in Deutschland erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Neben den großen Händlern wie Amazon gibt es aber auch andere Händler, die Ihr Geschäft über das Internet abwickeln und ihre Produkte den Konsumenten anbieten. Einige seriöser, die anderen weniger seriös.

iPhone-6_6Plus_5S_5C

Lohnt sich der Umstieg vom iPhone 5S auf das iPhone 6?

Ja, das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus ist nun schon eine ganze Weile auf dem Markt. Viele haben noch ein iPhone 5S oder iPhone 5. Die Vertragsverlängerung steht an oder man überlegt, sich das iPhone zum Vollpreis zu

iPhone-Cover

So gestaltest Du ein Smartphone-Cover selbst

Fast jeder besitzt heute ein Smartphone. Laut einer Statistik von Statista gab es im Feburar 2014 40,4 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland. Knapp 81 Millionen Einwohner hat Deutschland. Viele von ihnen haben ihr Smartphone geschützt. Viele mögen eine Klapptasche (Flipcover), manche

649839_42986082

Webhosting – Worauf kommt es an?

Mittlerweile gibt es sehr, sehr viele Webhosting-Anbieter. Manche sind kostenlos, manche kosten fast nichts, manche wenig und manche viel. Worauf es ankommt und wovon man die Finger lassen sollte, zeige ich Euch in diesem Artikel. Kostenlos vs. Kostenpflichtig Grundsätzlich könnte

Kategorien